Blutbild und Hormone

Müdigkeit? Haarausfall? Diffuse Schmerzen oder andere unspezifische Beschwerden?

Individuelles Gesundheits-Check-up ab sofort in meiner Praxis möglich !

Ich biete Ihnen eine umfangreiche Blutuntersuchung im Sinne eines individuellen Gesundheits-Check-ups an.

Dies kann bei Patienten mit unspezifischen Beschwerden, wie zum Beispiel Müdigkeit, Schmerzen oder Appetitlosigkeit, von großer Bedeutung sein.

Durch die Analyse verschiedener Blutwerte lassen sich mögliche Ursachen für die Beschwerden identifizieren und entsprechend behandeln.

Eine Blutuntersuchung umfasst in der Regel die Analyse von verschiedenen Parametern wie den Blutzellen, dem Hämoglobin, dem Elektrolythaushalt, den Blutfettwerten und den Leber- und Nierenwerten. Je nachdem, welche Beschwerden der Patient hat, können auch weitere Werte, wie zum Beispiel Entzündungsmarker, bestimmt werden.

Eine umfangreiche Blutuntersuchung kann also dazu beitragen, mögliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Sie ist daher insbesondere dann wichtig, wenn die Beschwerden des Patienten nicht auf eine bestimmte Ursache zurückzuführen sind.

Eine umfangreiche Blutuntersuchung ist aber auch wichtig, um die Funktion von Organen und Systemen im Körper zu überwachen. So können beispielsweise Veränderungen in den Blutwerten frühzeitig auf mögliche Erkrankungen hinweisen, bevor sich diese manifestieren.

Insgesamt lässt sich also sagen, dass eine umfangreiche Blutuntersuchung eine wichtige Untersuchungsmethode ist, die zur Diagnose und Behandlung von unspezifischen Beschwerden und zur Überwachung der Gesundheit beitragen kann.

Hormondiagnostik

Was sind Hormone und wie beeinflussen sie unseren Körper?

Hormone sind biochemische Substanzen, die von den Drüsen im Körper produziert werden und dann in das Blut freigesetzt werden, um andere Zellen und Gewebe im Körper zu beeinflussen.

Sie sind wichtig für die Regulierung von verschiedenen Körperfunktionen, wie zum Beispiel dem Wachstum, der Entwicklung, dem Stoffwechsel und dem Verhalten. Sie haben wichtige regulierende Funktionen im Körper und sind an zahlreichen körperlichen Prozessen beteiligt.

Ein Beispiel für ein Hormon ist das weibliche Geschlechtshormon Östrogen, das von den Eierstöcken produziert wird. Es ist wichtig für die Entwicklung weiblicher Geschlechtsmerkmale und die Regulierung des Menstruationszyklus. Es spielt auch eine Rolle bei der Regulierung von Knochendichte und der Verteilung von Körperfett.

Eine Störung im Hormonhaushalt kann zu unterschiedlichen Symptomen und Erkrankungen führen. Dazu gehören zum Beispiel Störungen im Menstruationszyklus, Über- oder Untergewicht, Haarausfall oder Hautveränderungen.

Eine Hormonanalyse kann daher dazu beitragen, mögliche Ursachen für solche Symptome zu identifizieren und gezielt zu behandeln.

Die Hormonanalyse wird in der Regel mittels Blutentnahme oder Speichelprobe durchgeführt. Je nach Art der Symptome und Verdachtsdiagnose werden unterschiedliche Hormone untersucht. Sie kann aber auch bei Personen ohne offensichtliche Beschwerden durchgeführt werden, um mögliche Hormonstörungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Hormonanalyse eine wichtige Untersuchungsmethode ist, die zur Diagnose und Behandlung von Störungen im Hormonhaushalt beitragen kann.

Bei weiteren Fragen hierzu, können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Die zu leistenden Kosten hierfür umfassen einen indivuellen Preis – je nach Umfang und Ausführlichkeit der Untersuchung. Sie werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die Untersuchungen in meiner Praxis werden in Kooperation mit dem Labor GANZIMMUN Diagnostics durchgeführt.