Ist Akupunktur für mich geeignet?

Die Chinesische Medizin mit Anwendung der Akupunktur ist für Patienten gut geeignet, die unter chronischen Erkrankungen, seelisch-emotionalen Belastungen oder schulmedizinisch schwer einzuordnenden Symptomen leiden. Hier finden Sie eine Übersicht der Beschwerden, bei denen die Chinesische Medizin gut ergänzend wirken kann. Wenn Sie sich unsicher sind oder Ihre Beschwerden hier nicht aufgelistet sind, dann können Sie mich gerne kontaktieren und wir überlegen gemeinsam, ob eine Therapie sinnvoll ist.

Schmerzen (Kopfschmerzen aller Arten, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Chronisches Schmerzsyndrom)

Bewegungsapparat (Arthrose, Arthritis, Bandscheibenschäden, Achillessehnenschmerz/ Achillodynie, Ischialgie, Gicht, Kniebeschwerden, Muskelschmerzen, Schulterschmerzen, Tennisellenbogen)

Neurologie (Idiopathische Fazialisparese/ Gesichtslähmung, Kopfschmerzen, Lähmungen und Kribbelparästhesien, Polyneuropathie, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwindel, Trigemo-autonome Kopfschmerzen)

Psyche und Psychosomatik (Depressionen, Erschöpfung, Burnout, Angststörungen, Panikattacken, Schlafstörungen, Schwindel, Stress, Unruhe)

Gynäkologische Beschwerden (Prämenstruelles Syndrom, Harninkontinenz, Klimakterisches Syndrom, Sterilität, Blasenentzündung, Ausfluss, Zyklusbeschwerden, Zwischenblutungen, Geburtsvorbereitung, Kinderwunsch)

Hormonelle Dysbalancen (Regulierung des Gewichts bei Über- und Untergewicht, Schilddrüsenerkrankungen)

Urologie (Enuresis/ Bettnässen, Blasenentzündung, Blasenschwäche, Prostataentzündung, Unfruchtbarkeit bei Mann oder Frau)

Magen- und Darmbeschwerden (Verdauungsstörungen jeglicher Art, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Heißhunger, Schluckbeschwerden, Sodbrennen, Übelkeit/Erbrechen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten)

Atemwegserkrankungen (Asthma, COPD, Allergien, Raucherentwöhnung, Infektanfälligkeit, Long-COVID-Syndrom)

Haut (Akne, chronische Ekzeme, Haarausfall/Alopezie, Hyperhidrosis, Neurodermitis, Schuppenflechte, Nesselsucht)

Herz und Kreislauf (Bluthochdruck, Schwindel, Herzrhytmusstörungen, Herzschwäche/Herzinsuffizienz)

Hals, Nasen, Ohren – Erkrankungen (Polypen, Aphthen, Globusgefühl/ Kloß im Hals, Heiserkeit, Herpes labialis, Herpes Zoster, Hörsturz, Tinnitus, Kiefergelenksprobleme, Mandelentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung)

Augenerkrankungen (Bindehautentzündung, verschwommene Sicht, Glaukom/ grüner Star, Katarakt/ grauer Star, Trockene Augen/ Keratokonjunktivitis sicca)


Aufgrund der Bestimmungen des Heilmittelwerbegesetztes (HWG) muss folgender Hinweis gegeben werden: Die dargestellten Symptomatiken, Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden werden in der Wissenschaft in ihrer Bedeutung und Tragweite nicht einheitlich beurteilt.

Natürlich setze ich bei erheblichen Beschwerden eine zuvor durchgeführte schulmedizinische Abklärung voraus.